Philippe Cambie setzt auf die Domaine Clavel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Der Weinprofi, der vom amerikanischen Kritiker Robert Parker zum Önologen 2010 gewählt wurde, preist die Vorzüge des Terroirs von Saint-Gervais und glaubt an sein starkes Potenzial für die Zukunft.

 

Sie sind weltweit anerkannt, vor allem wegen ihrer Mitarbeit in Châteauneuf-du-Pape. Trotzdem überqueren Sie nur selten die Rhône, wie sind Sie zur Domaine Clavel in Saint-Gervais gekommen?

Wegen Claire (Claire Clavel, die Winzerin der Domaine, Anm. d. Red.), die durch die Rhône-Winzerinnen, für die ich teilweise schon seit vielen Jahren arbeite, Kontakt mit mir aufgenommen hat. Ich fand die Herausforderung interessant und wir waren sofort gefesselt vom Team der Domaine, von ihrem Willen, vorwärts zu kommen, sich selbst zu übertreffen und von ihrer Dynamik.

 

Daraufhin haben wir uns mit einem Team des [Önologenzentrums] ICV Rhônetal zur Domaine Clavel begeben, um die Weine zu verkosten, die Claire und ihr Vater produzieren, um uns ein Bild vom Potenzial zu machen. Und wir waren hingerissen von diesen Weinen, die meiner Meinung nach zugänglich sind und viele Trümpfe haben. Fruchtbetonte Weine, die Eleganz und Genuss verbinden.

Sie sprechen von einer interessanten Herausforderung. Ganz konkret: Glauben Sie, dass das Terroir von Saint-Gervais, das als Côtes-du-Rhône und Côtes-du-Rhône Villages eingestuft ist, echtes Entwicklungspotenzial hat? 

Zunächst ist es meiner Meinung nach wichtig, dieses Terroir weltweit bekannt zu machen. Um ehrlich zu sein, konnte ich, bevor ich auf die Domaine kam, das Dorf nicht auf der Karte einordnen. Ich glaube, dass es wirklich wichtig ist, sich bewusst zu machen, dass man den besten Wein der Welt vergeblich herstellt, wenn ihn niemand kauft. In einem zweiten Schritt ist das gemeinsame Ziel mit dem Team der Domaine Clavel, zusammen den etwas komplexeren Weinen Körper zu geben und gleichzeitig die vorhandenen Vorzüge zu bewahren. Und schließlich glaube ich, dass die Côtes-du-Rhône des Departments Gard, und besonders Saint-Gervais, viele Vorzüge haben. Und durch stetige Arbeit und Motivation wäre es durchaus vorstellbar, dass hier eines Tages ein neuer Cru geboren wird.

Wie sieht Ihre Arbeit mit den Clavels für die Kampagne 2015 aus?

Wir haben schon Vorbereitungstreffen gehabt, um die Weinprofile zu definieren, die wir kreieren wollen. Und schließlich ist Caroline Delmas, eine Önologin, die seit Jahren mit mir arbeitet, seit Beginn der Ernte da und sie wird die Clavels auf jeder Etappe der Weinbereitung bis hin zur Abfüllung begleiten. Wenn man sich engagiert, dann richtig.

 

Frauenpower an der südlichen Rhône

 


                                       Familienbetriebe gibt es unzählige in Frankreich. Doch nur wenige können wie die Familie Clavel von                                            sich behaupten, schon zu Zeiten des Sonnenkönigs Weine gemacht zu haben. 

                                       Das abwechslungsreiche Terroir rund um das Rhône-Dörfchen
                                       Saint-Gervais bringt eine Vielzahl verschiedener Weincharaktere aller Couleurs hervor: Die Clavel-Weine                                        der Linie LE domaine mit ihren seidenweichen Tanninen und ihrer intensiven, komplexen Aromatik sind                                            optimale Essensbegleiter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                       Hinter dem Namen Syrius verbergen sich je ein roter und ein weißer Saint-Gervais, hinter                                                              Cordélia ein roter Chusclan. Diese authentischen Weine zeichnen sich alle durch Aromen von                                                        Früchten und Gewürzen des Terroirs aus. Die Weine der Régulus-Familie sind fruchtbetonte,                                                            weiche und aromatische Côtes du Rhône – unkompliziert, aber handwerklich ohne Fehl und                                                          Tadel.

 

 

 

 

Ein eingespieltes Team

Es ist die geballte Leidenschaft der Familie Clavel, die die rund zwanzig Weine zu etwas ganz Besonderem macht. Vater Denis wacht über die 75 Hektar Weinberge. Doch im Keller gibt Tochter Claire den Ton an und sorgt mit ihrem jugendlichen Elan für frischen Wind im Verkauf. Mit ihrem Engagement in der Vereinigung der „Femmes Vignes Rhône“ trägt sie dazu bei, die hervorragende Arbeit der Rhône-Winzerinnen hervorzuheben.

 

Liebe zum Terroir

 

 

 

 


                                                     Zu ihren Herzensangelegenheiten gehört jedoch der respektvolle Umgang mit ihrem Terroir. Da                                                      ist es nur konsequent, dass sie sich in der Terra-Vitis-Vereinigung für nachhaltigen Weinbau                                                            engagiert. „Ich liebe Saint-Gervais und seine einzigartigen Landschaften. Mein Ziel ist es,                                                            immer frischere und klarere Weine zu machen, die ihr Terroir gut widerspiegeln.“ Das gelingt                                                        ihr auf hervorragende Weise – und zu Preisen, die ihresgleichen suchen.

Kontakt

Öffnungszeiten

Oktober - April von Montag bis Freitag

 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr

Mai - September von Montag bis Samstag

 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 19:00 Uhr

Wir haben über die Feiertagen geschlössen und von 25/12/2019 bis 03/01/2019

Domaine Clavel, rue du Pigeonnier 30200 Saint Gervais

tel : +33 466 827 890 / fax : +33 466 827 430

N° RCS : 487 567 125 RCS Nîmes

 

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter Icône sociale